Dr. med. KI - Der Podcast zu Künstlicher Intelligenz in der Medizin

Dr. med. KI - Der Podcast zu Künstlicher Intelligenz in der Medizin

#23 - Die Welt der Start-ups im Gesundheitswesen

#23 - Die Welt der Start-ups im Gesundheitswesen

Dr. Janis Reinelt ist Mediziner und Neurowissenschaftler. Seit nunmehr vier Jahren ist er außerdem bei der AICURA medical GmbH in der Geschäftsfeldentwicklung tätig. Im Interview mit Moritz nimmt er uns mit in die Welt der Start-ups und erlaubt uns spannende Einblicke in die Welt junger Unternehmen im medizinischen Feld. Neben Themen zur Produktentwicklung wie Datenschutz, Zulassung und Zertifizierung spricht er über das Bild, welches unter Mediziner:innen zu KI häufig vorherrscht und welches es zukünftig zu vermitteln gilt. Nicht nur für alle, die mit dem Gedanken spielen, medizinische Produkte zu entwickeln!

#22 - Regulierung von Medizinprodukten II

In dieser zweiten Folge zu Regulierung von Medizinprodukten spricht Moritz mit Johannes Starlinger über das Spannungsfeld zwischen notwendiger Sorgfaltspflicht und möglicher Überbürokratisierung, wenn es um die Lizenzierung medizinischer Software geht. Wie viel Qualitätssicherung ist notwendig, welches Maß ist gut und wann wird sie möglicherweise zum Hemmnis für Innovationen? Neben spannenden Fragen wie diesen reden die beiden darüber, welche Prozesse bei der Zertifizierung von Software auf Start-ups zukommen und welche Rolle der Kostenfaktor dabei spielen kann. Viel Spaß bei “Dr. med. KI”!

#21 - Regulierung von Medizinprodukten

Johannes Starlinger ist Mediziner, Informatiker und Unternehmer. Mit seiner Firma arbeitet er im Bereich der biomedizinischen Datenanalyse und entwickelt Informationssysteme. Er begleitet Projekte von der Konzeptionierung bis hin zur Lizenzierung als Medizinprodukt. Wie sich aus datenorientierter Software ein regulierungskonformes Medizinprodukt entwickeln lässt und warum man Regulierung als Kochrezept sehen sollte, bei dem es auf die richtige Mischung ankommt, erfährst du in diese Podcastfolge von Dr. med. KI. Viel Spaß beim Hören!

#20 - Gute Daten, schlechte Daten

In der siebten Folge von „Dr. Med KI“ ist Prof. Dr. Sylvia Thun zu Gast. Sie ist Direktorin der Core-Unit eHealth und Interoperabilität an der Charité Berlin und spricht mit Moritz Seiler über zentrale Kriterien, die bei der Standardisierung von Daten wichtig sind und die sie beispielsweise für die Entwicklung von Algorithmen verwendbar machen. Im Gespräch wird auch geklärt, welche Kriterien bei diesen Daten eine Rolle spielen und welche Standards erforderlich sind, um Qualität im Sinne der menschlichen Nutzung aber auch des (Daten-)Schutzes der Patient:innen sicherzustellen. All das erfährst du in dieser Podcastfolge!

#19 - Black Box KI

Im zweiten Teil zu “Black Box KI” sprechen Marina Höhne und Kerstin Ritter über verschiedene Modelle erklärbarer KI, sowie deren Anwendung beispielsweise bei der medizinischen Bild- und Krebserkennung. Hieraus ergeben sich Herausforderungen, wie die Entwicklung standardisierter Metriken, die dabei helfen sollen, die Vertrauenswürdigkeit von ki-basierten Erklärungen und Entscheidungen zu prüfen. Wie man diesen Herausforderungen begegnet und welche Rolle der Mensch bei all dem spielt, sind Themen dieser Podcastfolge.

#18 - Black Box KI

KI-basierte Entscheidungsprozesse können von Anwender:innen oft nicht nachvollzogen werden. Es bleibt im Dunkeln, welche Faktoren bei Vorschlägen, Vorhersagen und Entscheidungen einen Ausschlag geben. Gleichzeitig machen KI-Systeme bereits heute in vielen Fällen weniger Fehler als der Mensch. Sollten diese Systeme auch für den Menschen nicht-nachvollziehbare Entscheidungen treffen dürfen oder sollte Erklärbarkeit eine Voraussetzung für den Einsatz in medizinischen Bereichen sein? Diesen und weiteren Fragen widmen sich Kerstin Ritter und Dr. Marina Höhne, Leiterin der Nachwuchsforscher:innengruppe “Understandable Machine Learning” an der TU Berlin, in der aktuellen Episode von Dr. Med. KI.

#17 - Digitale Diskriminierung

Vince Madai ist leitender KI-Forscher am QUEST-Zentrum für Responsible Research am Berlin Institute of Health der Charité Berlin sowie Gastprofessor für Medizinische Informatik an der Birmingham City University. Mit Kerstin Ritter spricht er über systematische Verzerrungen (Bias) in Daten und Algorithmen, wenn es beispielsweise um Alter, Geschlecht und Hautfarbe geht. Wie damit umgegangen wird und wie wichtig Transparenz hierbei ist, sind zentrale Themen dieser Podcastfolge.

#16 - Lernen aus Daten

Fabian Prasser ist Professor für Medizininformatik am Institute of Health der Charité Berlin. Er spricht mit Kerstin Ritter über die Bedeutung von Daten in der Medizin, die Rahmenbedingungen des Datenschutzes und der Datensicherheit in Deutschland sowie über ethische Aspekte im Umgang mit Datenbanken. Viel Spaß beim Anhören!

#15 - KI am Krankenbett II

In der zweiten Folge zu KI im klinischen Alltag sprechen Susanne Michl und Kerstin Ritter unter anderem über Algorithmen, durch die sich Überlebenswahrscheinlichkeiten ermitteln lassen, das Recht auf Nichtwissen und wie KI das Trauern verändern könnte. Klingt spannend? Dann hör jetzt in die neue Folge von Dr. med. KI rein!

#14 - KI am Krankenbett

Susanne Michl ist Medizinethikerin und leitet die Arbeitsgruppe Medical Humanities und Medizinethik an der Charité Berlin. Sie spricht mit Kerstin Ritter über ethische und rechtliche Aspekte bei der Verwendung von KI im Krankenhausalltag. Wie durch die zunehmende Verwendung von KI-Systemen in der Medizin ethische Spannungsfelder entstehen und wie sich diese möglicherweise auf das Verhältnis von Ärzt:innen und Patient:innen auswirken, erfährst du in dieser Podcastfolge von Dr. med. KI.